Nr. 181, März 2007

Seit zehn Jahren bietet die „Berliner Autorenwerkstatt“ neuen Autoren ein Forum. Die Beiträge der Werkstatt 2006 bilden den Schwerpunkt des Heftes (Christian de Simoni, Gunther Geltinger, Bettina Hartz, Yorck Kronenberg, Hanna Lemke, Thomas Melle, Stefanie Sourlier, Achim Stegmüller, Deniz Utlu, Burkhard Wetekam).

Dazu:

  • Neue Gedichte von Jürgen Becker.
  • Zu Gast in Berlin ist László Végel,
    vorgestellt von Nina Hartl;
  • Auf Tritt … Axel Sanjosé,
    präsentiert von Michael Braun.

Editorial

Vor zehn Jahren, im Herbst 1997, fand die erste „Autorenwerkstatt Prosa“ im LCB statt. Seither sind aus vielen der Stipendiaten, die seinerzeit an den Werkstattwochenenden teilnahmen, Autorinnen und Autoren geworden, die sich aus der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur nicht mehr wegdenken lassen. Auch in diesem Frühjahr stellen wir Textauszüge der LCB-Werkstatt-Stipendiaten des vergangenen Herbstes vor. Die zehn jungen Autorinnen und Autoren aus Deutschland und der Schweiz trafen sich an vier Wochenenden im LCB, um mit den Werkstattleitern Judith Kuckart und Joachim Helfer sowie vielen weiteren Gästen (u.a. Marcel Beyer, Peter Glaser, Roland Schimmelpfennig, Arnold Stadler und Josef Winkler) über ihre Texte und die Arbeit als Schriftsteller zu sprechen. Schilderungen generationstypischer Beziehungsmuster der heute Dreißigjährigen finden sich neben Romanvorhaben, die komplett aus Zeit und Raum gefallen zu sein scheinen. Im Zentrum der Diskussionen dieses Jahrgangs aber stand die Reflexion darüber, mit welchen sprachlichen und literarischen Mitteln Erinnerungsprozesse, Gewalt und Sexualität beschrieben und festgehalten werden können. Wir stellen in diesem Heft Texte der Autoren vor, in die von den Werkstattleitern kurz eingeführt wird. Nur Bettina Hartz schrieb die Einführung selbst, weil sie sich für einen Textsauszug entschieden hat, der nicht in der Werkstatt besprochen wurde.

Das Heft eröffnet der Kölner Autor Jürgen Becker, der in diesem Sommer seit langer Zeit wieder einen Lyrikband veröffentlichen wird und der uns vorab einige Gedichte geschickt hat. Michael Braun weist in der Kolumne „Auf Tritt Die Poesie“ auf den Münchner Lyriker Axel Sanjosé hin. In „Zu Gast in Berlin“ drucken wir einen Text von László Végel, der zur Zeit Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD ist.

Zum Schluss noch zwei Anmerkungen in eigener Sache. Nach 15 Jahren ändert sich das Cover der Zeitschrift zum vierten Mal. Wir hoffen, dass das neue Outfit des Kölner Typographen Guido Klütsch gefällt. Und zum Zweiten übernehmen auch wir jetzt die neue, gemäßigt veränderte Rechtschreibung. Natürlich belassen wir es bei der alten, wenn Autoren dies wünschen.

Herausgeber und Redaktion


Auf Tritt die Poesie

Michael Braun Hinter dem breiten Rücken der Antworten
Axel Sanjosé Gedichte

Leseproben

Yorck Kronenberg "Ex voto"
Stefanie Sourlier Der Bruder

Inhalt

Jürgen Becker Gedichte  4
  Berliner Autorenwerkstatt
Prosa 2006
 
Christian de Simoni
Notizen eines Unvollendeten  8
Gunther Geltinger
I.Marius  17
Bettina Hartz
Amica mea  25
Yorck Kronenberg
"Ex voto"  34
Hanna Lemke
Stella  43
Thomas Melle
Continuity  49
Stefanie Sourlier
Der Bruder  60
Achim Stegmüller
Hundepark
69
Deniz Utlu
Regen im Mund
80
Burkhard Wetekam
Das Haus am Naken
92

Zu Gast in Berlin

Nina Hartl
Heimweh ohne Heimat
102
László Végel Exterritorium
104

Auf Tritt die Poesie

Michael Braun
Hinter dem breiten Rücken der Antworten
113
Axel Sanjosé
Gedichte
115